Gewinner des weißen Bembels

Den weißen Bembel für den besten regionalen Kurzfilm gewannen die Regisseure MICHAEL SCHAFF UND THOMAS TOTH mit ihrem Werk *„Ein bisschen Normalität“_. DIE JURY, BESTEHEND AUS DER PRODUZENTIN *MARTINA VALENTINA BAUMGARTNER, dem Autor STEFAN KRIEKHAUS und dem Filmjournalisten ACHIM FORST, begründet ihr Urteil wie folgt: „Der Preis geht an einen Film, in dem die drogenabhängige Protagonistin den Filmemachern einen schonungslosen und ungeschönten Blick auf ihr Leben erlaubt. Umgekehrt gelingt es den beiden Regisseuren, aus der vertrauensvollen Zusammenarbeit ein berührendes Porträt zu zeichnen, das besonders durch seine gelungene Montage überzeugt.“

image_manager__big_regionale_kurzfilme_1_2015_03_20_avi_dehlinger_07

image_manager__big_lichter_preisverleihung_2015_03_22_avi_dehlinger_02

 

Written by: