GEWONNEN! Hessischer Film- und Kinopreis!!!

Begründung der Jury: In der Kategorie „Kurzfilm“  gewann das zweiergespann Thomas Toth und Michael Schaff mit der Kurzdokumentation „Ein bisschen Normalität“. Darin begleiten die beiden Regisseure eine junge Frau, die als alleinerziehende Mutter und Drogensüchtige jeden Tag aufs Neue darum kämpft „ein bisschen Normalität“ herzustellen. Die Jury darüber; „Die Regisseure schaffes es in kürzester Zeit, uns ein Leben nahe zu bringen, welches zwischen Absturz und Normalität aufgespannt ist. Die Junkiemutter wächst uns als Person schnell ans Herz; wir sehen, wie die Liebe zu ihrem Kind sie rettet. […] Unprätentiös und mit viel Fingerspitzengefühl zeigt der Film die Liebe zum Leben und wie unendlich kompliziert es ist, mit einer Sucht leben zu müssen.“ Der Hessische Filmpreis ist der Kategorie „Kurzfilm“ mit 5.000 Euro dotiert.

watermark Hessischer-Filmpreis-082 Hessischer-Filmpreis-068 0.002.Die hessischen _Oscars_.ts.Standbild01120151017_045018

Written by: